Rechtsstand: aktuell

.#
###

Artikel 85

( 1 ) Den Vorsitz im Landeskirchenrat in voller Besetzung führt die Landesbischöfin bzw. der Landesbischof.
( 2 ) Den Vorsitz im Landeskirchenrat in synodaler Besetzung führt die Präsidentin bzw. der Präsident der Landessynode.
( 3 ) Das Nähere wird in der Geschäftsordnung des Landeskirchenrates geregelt, die für einzelne Beratungsgegenstände abweichende Regelungen treffen kann.
####
1
Die Regelung, dass die Landesbischöfin bzw. der Landesbischof den Vorsitz im Landeskirchenrat in voller Besetzung führt, geht zurück auf das Leitungsgesetz von 19531# und wurde später in die Grundordnung2# übernommen. Das Gleiche gilt für den Vorsitz durch die Präsidentin bzw. den Präsidenten der Landessynode, wenn nur die synodalen Mitglieder zur Entscheidung berufen sind.3#
2
Die früher in der Grundordnung enthalten gewesenen Einzelheiten über die Vertretungsregelungen im Vorsitz sind zur Entlastung der Grundordnung der Geschäftsordnung des Landeskirchenrates überlassen worden.4#

#
1 ↑ § 16 Abs. 1 Kirchliches Gesetz Die Leitung der Vereinigten Evangelisch-protestantischen Landeskirche Badens betreffend vom 29. April 1953, GVBl. S. 37.
#
2 ↑ § 106 GO i.d.F. vom 23. April 1958, GVBl. S. 17.
#
3 ↑ § 15 Abs. 2 und 3 Kirchliches Gesetz, Die Leitung der Vereinigten Evangelisch-protestantischen Landeskirche Badens betreffend vom 29. April 1953, GVBl. S. 37; § 106 Abs. 2 und 3 GO i.d.F. vom 23. April 1958, GVBl. S. 17.
#
4 ↑ Siehe jetzt: Geschäftsordnung des Landeskirchenrats der Evangelischen Landeskirche in Baden (Geschäftsordnung Landeskirchenrat – GeschOLKR) vom 20. November 2008, i.d.F. der am 27. Januar 2010 beschlossenen Änderungen, GVBl. S. 80, zuletzt geändert am 22. Februar 2017, GVBl. S. 56 (RS Baden Nr. 100.350).